Workshop Karriereperspektiven außerhalb der Wissenschaft für promovierte Geisteswissenschaftlerinnen

Zum Abschluss der Promotion beschäftigen sich viele Wissenschaftler/innen mit der grundle-genden Frage nach ihrer beruflichen Zukunft: Was sind meine beruflichen Ziele und Karriere-wünsche? – Sehe ich meine berufliche Laufbahn in der Wissenschaft? – Welche außeruniversi-tären Karrieremöglichkeiten gibt es? – Bringe ich die geforderten Kompetenzen mit? – Die individuelle Beantwortung dieser Fragen ist eine entscheidende Voraussetzung für die spätere Zufriedenheit mit der eigenen beruflichen Entwicklung, deren Verlauf oft mit der Auswahl ei-ner bestimmten Einstiegsposition festgelegt wird.

In einem eintägigen Workshop erhalten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, ihre Karriere-wünsche zu reflektieren und die individuellen Kompetenzen auch im Hinblick auf die Anforde-rungen in der Wirtschaft und im Öffentlichen Dienst einzuschätzen. Die Teilnehmerinnen lernen Karrieremöglichkeiten außerhalb der Wissenschaft kennen und entwickeln Kriterien für die Ausformulierung ihrer beruflichen Zielperspektiven.

Um die Erwartungen der Teilnehmerinnen schon bei der Vorbereitung berücksichtigen zu können und den Workshop möglichst ertragreich und nachhaltig zu gestalten, werden sie 2-3 Wochen vor dem Workshop gebeten, einen Fragebogen zu ihren Erwartungen auszufüllen und Materialien für die Arbeit im Workshop vorzubereiten.

Im Anschluss an den Workshop besteht für die Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, in ei-nem individuellen Coaching von 60 Min. ihre spezifischen Anliegen zu bearbeiten. Hier kön-nen individuelle Fragen nach Potentialen, Karrierewegen und -zielen vertieft werden und kon-krete Schritte zur Erreichung der Ziele entwickelt werden.


23.-25.10.2018 (23.10. Workshop, 24./25.10. Einzelcoachings)
Uhrzeit: tba, Raum: Uni 105, Besprechungsraum
[Interne Veranstaltung]

Dozentin: Dipl. Psych. Dipl. Päd. Monika Puls-Rademacher (Uni Support)